> Ihre Rechte

Ihre Rechte

Wenn Sie diskriminiert wurden, ist es Ihr gutes Recht, sich dagegen zu wehren. Die Ansprüche nach dem AGG finden Sie unten. Daneben gibt es andere Gesetze, die Sie gegen Diskriminierung schützen. Das AGG bietet außerdem eine Beweiserleichterung.
Zur Unterstützung können Sie eine Beratungsstelle aufsuchen. Wenn Sie eine Klage einreichen wollen, sollten Sie unbedingt einen Anwalt/eine Anwältin kontaktieren.

Wichtig ist, dass Sie Beweise sichern, z. B. ZeugInnen ansprechen, den Vorfall protokollieren und Dokumente aufbewahren.

Außerdem sollten Sie sich darüber informieren, welche Kosten bei einem möglichen Gerichtsverfahren auf Sie zukommen können.

Bei einer Benachteiligung auf dem Gebiet des Arbeitsrechts können Sie zunächst eine schriftliche Beschwerde an den Arbeitgeber richten. Aufgrund des AGG ist jeder Arbeitgeber verpflichtet eine solche Beschwerdestelle einzurichten. Auch bei Diskriminierungen in anderen Bereichen ist eine schriftliche Beschwerde als erster Schritt vor einer Klageerhebung oft ratsam.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz im Wortlaut finden Sie hier

CHECKLISTE:
Wie verhalte ich mich,wenn ich diskriminiert wurde?
Ruhe bewahren und besonnen handeln!
  • Lassen Sie sich nicht provozieren
  • Notieren Sie Zeugen
  • Schreiben Sie auf, was genau passiert ist
Beanspruchen Sie schnell Ihre Rechte!
  • Welche Fristen gelten?
Die Klageerhebung
  • Lassen Sie sich beraten
  • Organisieren Sie Unterstützung
mehr


WELCHE GESETZE SCHÜTZEN VOR DISKRIMINIERUNG?
Neben dem AGG gibt es auch Vorschriften in anderen Gesetzen, die gegen Diskriminierung schützen. Diese finden wir